Hallo und guten Tag!

 

Aktienverkauf der Bürger AG:

 

Zeichnen Sie noch vor dem 19.08.2014 Aktien der Bürger AG. Damit unterstützen Sie die biologische Landwirtschaft und einen regionalen Wirtschaftskreislauf in unserer Region Frankfurt Rhein-Main!

 

Zeichnen Sie noch vor dem 19.08.2014 Aktien der Bürger AG. Damit unterstützen Sie die biologische Landwirtschaft und einen regionalen Wirtschaftskreislauf in unserer Region Frankfurt Rhein-Main!

 

Die Biobranche boomt. Immer mehr Menschen werden sich der wichtigen und guten Bioernährung bewusst. Dabei geht es um viel mehr als ein gutes Lebensgefühl, es geht um gesunde Böden, sauberes Grundwasser und den Ausschluss von Tierquälerei.

 

Dennoch stagniert der Trend zur Biolandwirtschaft auch in unserer Region seit einiger Zeit. Landwirte, die auf Ökolandbau umstellen möchten, müssen dieses Ziel aufgeben, weil sie nicht kostendeckend arbeiten können. Obwohl Hessen derzeit mit 11 Prozent Biolandbau einen Spitzenplatz unter den Bundesländern hält, ist der regionale Anbau noch viel zu gering, um Verbrauchern ausreichend „Bio aus der Region“ anbieten zu können. Sie und wir können das ändern. Wer sich wirklich nachhaltig und langfristig regional ernähren möchte, der kann dies unterstützen – beispielsweise ganz konkret mit einer Beteiligung an Projekten der Bürger AG für nachhaltiges Wirtschaften FrankfurtRheinMain.

Ihr Joerg Weber

[button link=“http://buerger-ag-frm.de/wp-content/uploads/2014/07/Zeichnungsschein_B%C3%BCrger-AG.pdf“ color=“orange“ newwindow=“yes“] Zeichnungsscheine[/button]

[button link=“http://buerger-ag-frm.de/wp-content/uploads/2014/02/Wertpapierprospekt-in-der-Fassung-vom-13.02.2014-gem%C3%A4%C3%9F-%C2%A7-13-Abs.-1-WpPG.pdf“ color=“orange“ newwindow=“yes“] Wertpapierprospekt[/button]

Banner_BAG

 

Aktuelles von der Bürger AG

 

Am 30.07.2014 fand die ordentliche Hauptversammlung des Jahres 2013 statt. Unter anderem wurden der Vorstand und der Aufsichtsrat durch die Aktionäre entlastet.

Weiter wurde beschlossen nach Beendigung der Kapitalerhöhung, für den Verkauf der vinkulierten Namensaktien, die mindestens ein Kapital von EUR 300.000,00 erbringen müssen, in drei ausgewählte landwirtschaftliche Projekte zu investieren. Die Investitionen erfolgen unter Vorbehalt der betriebswirtschaftlichen Prüfung im Wesentlichen durch stille Beteiligungen an den Höfen oder ihren Trägern. So sollen bereits im September die ersten Beteiligungen am Dottenfelder Hof, dem Hofgut Fleckenbühl und dem Biolandbetrieb Ackerlei eingegangen werden.

Ebenfalls anlässlich unserer Hauptversammlung vom 30.07.2014, legte der Aufsichtsratsvorsitzende Lars Oliver Schubert, aus persönlichen Gründen sein Amt nieder und scheidet gemäß Satzung der Bürger AG zum 27.08.2014 aus dem Aufsichtsrat aus. Ein neues Aufsichtsratsmitglied wird anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 27.08.2014 gewählt.

 

Vorschau / was kommt

 

Steinbeisser‘s Experimentelle Gastronomie

 

Unbenannt2Ein Genuss für alle die, die individuelle, kreative und nachhaltige Küche schätzen.

Steinbeisser kommt am 5., 6. und 7. September 2014 nach Frankfurt. Unter der kulinarischen Leitung des Zwei-Sterne-Kochs Matthias Schmidt, Unbenannt3lädt das Projekt gemeinsam mit dem LINDENBERG jeweils 35 Gäste an drei Abenden zu einer kreativ-kulinarischen Veranstaltung ein, bei der ein 5-Gänge-Menü serviert wird, das auf rein pflanzlichen Zutaten (vegan) aus biologisch-dynamischem Anbau aus verschiedenen Regionen Deutschlands basiert (bei Interesse, hier weiter).

 


 

4. Oktober 2014, 19 Uhr: Auftaktveranstaltung N3 – Forum nachhaltiges FrankfurtRheinMain

N3 steht für die klassischen drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Wie wollen, wie können wir in unserer Region nachhaltig leben und handeln? Als Forum eröffnet diese Veranstaltungsreihe interessierten und spezialisierten Besuchern Einblick in faire, gerechte und zukunftsfähige Arbeitsweisen. Facettenreich bringen die Organisatoren und Partner das Thema im Rhein-Main Gebiet voran. Am ersten Abend steht die Ökologie im Mittelpunkt. Es ist zudem der Tag der Regionen und der Abschlussabend des nächsten Frankfurter Heldenmarktes. Sie sind herzlich eingeladen! Ort: Social Impact Lab Frankfurt (Falkstraße 5, 60487 Frankfurt am Main)
Eintritt: 3,- €, Spenden willkommen.

 


Rückschau / was war

 

20140731 GRÜNE Zeichnung Bürger AGGeschäftiges Gedränge am letzten Donnerstagvormittag zwischen Obst, Gemüse und Leckerem aus der Region auf dem Erzeugermarkt Konstablerwache in Frankfurt. Mittendrin, am Stand des Dottenfelder Hofes hält Bürger AG-Gründer und Vorstand Joerg Weber zusammen mit den GRÜNEN-Politikerinnen und -Politikern Martina Feldmayer, Claus Möbius, Birgit Simon und Manuel Stock eine Riesen-Aktie der Bürger AG hoch.

Die erste Beigeordnete des Regionalverbands, Birgit Simon stellt fest: „Ökologische Produktion und regionale Vermarktung sind die ideale Kombination für eine nachhaltige Wirtschaft und Landwirtschaft. Gerade in einem urbanen Lebensraum wie der Rhein- Main-Region ist schon jetzt die Nachfrage nach ökologischen Lebensmitteln größer als das Angebot. Außerdem trägt die ökologische Landwirtschaft dazu bei, dass unsere Böden geschont werden.“ (weiterlesen)

 

Blick in die Region

 

Der Biolandhof Tollgrün am Nordostrand des Taunus

 

Rothhof-Luftbild_kleinDer Biolandhof Tollgrün, vielen in Frankfurt durch seine Produkte bekannt, befindet sich mitten in Hessen, etwa 50 km nördlich von Frankfurt am Main zwischen Gießen, Wetzlar und Butzbach. Die Felder liegen in den Gemarkungen um Hüttenberg und Langgöns.

 

Der Hof selbst ist außerhalb des kleinen Dörfchens Dornholzhausen am Waldrand gelegen. Auf ca. 110 ha Ackerfläche kultivieren wir hier viele heimische Gemüsearten, insbesondere Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln, diverse Kohlarten, Salate, einige Gewächshauskulturen dazu Getreide und Futterleguminosen. Im Bioland-Anbau ist ein fruchtbarer Boden der Garant für gesunde und schmackhafte Pflanzen.

 

Durch den vollständigen Verzicht auf chemische Mittel gegen Schädlinge, Krankheiten und Beikräuter, sowie den Anbau von Gründüngungspflanzen wird die Bodenfruchtbarkeit gepflegt. Organische statt synthetische Düngemittel dienen den Bodenlebewesen als natürliche Nahrung. Durch eine betriebsinterne Kompostierung von Ernteresten erzeugen wir auf nachhaltige Weise gesunde, leistungsfähige Kulturen und minimieren den Einsatz zusätzlicher organischer Dünger.

KohlhackenNeben sechs fest angestellten Mitarbeitern unterstützen uns dabei auch mehrere Saisonkräfte. Der Biolandhof Tollgrün entstand 1994 durch den Zusammenschluss zweier kleinerer Bio-Betriebe am Standort Hüttenberg/Langgöns. Von anfangs ca. 20 ha erweiterten wir unsere Anbaufläche im Laufe der  Jahre auf die heutige Größe. Sämtliche Flächen werden nach den Bioland- Richtlinien für den ökologischen Anbau bewirtschaftet. Weitere Informationen zu uns finden Sie auf unserer Website www.tollgruen-hof.de, oder direkt vor Ort. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

 

In eigener Sache

 

Die Bürger AG ist derzeit noch nicht groß genug, um Kosten wie Gehälter und Honorare, oder Mieten zu bezahlen. Dies heißt, seit November 2012 fallen diese und andere Kosten nicht an und die gesamte notwendige Arbeit erfolgt ehrenamtlich und nur durch wenige Personen. Mögliche Erlöse sollen zunächst direkt in den Projekten, für aufklärende Veranstaltungen und Informationsstände eingesetzt werden.

Um die Geschäftsstelle und die umfangreichen Aufgaben, die ein Betrieb wie die Bürger AG mit sich bringt, zu schaffen, suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die uns einen Teil ihres persönlichen Zeitbudgets und Know-hows zur Verfügung stellen. So suchen wir Personen, die uns bei Textarbeiten und Rundschreiben unterstützen, oder sich um Vertriebsaktivitäten und Marketing kümmern können. Auch zur Unterstützung unserer Informationsstände, für Recherchen, die Betreuung sozialer Medien und unseres Internetauftritts freuen wir uns auf tatkräftige Helfer.

Studentinnen und Studenten könnten im Rahmen ihres Studiums ökologische Themen aufgreifen und die Vorzüge des ökologischen Wirtschaftens mit Blick auf nachhaltige Entwicklung in die Gesellschaft tragen. Hier bieten wir Praktika und Möglichkeiten für Bachelor und MBA/Diplom-Arbeiten an.

 

Ihr Team der Bürger AG