Rosenhof Ruf

Bio Rosenhof Ruf, Steinfurt

Das kleine Rosendorf Steinfurth ist in Deutschland und sogar weltweit bekannt als Anbauzentrum für Rosenpflanzen. Logisch, dass hier auch die Biopioniere im Rosenanbau zu finden sind. Die 1930 gegründete Rosenschule Ruf ist seit 1995 erste Bioland-Rosenschule Deutschlands. In dem bäuerlichen Betrieb, der seit 1972 nur noch Rosen anbaute, besannen sich Sabine und Werner Ruf wieder auf die ursprüngliche Natur der Rose. Deshalb wählte auch der Betriebsinhaber der Rosenschule für sein Buch zur Rosenpflege den Titel „Die Natur der Rose“. Nur mit natürlichen Pflegemaßnahmen gedeihen hier die Königinnen des Gartens. Grundvoraussetzung in der Kultur sind robuste Sorten, welche ohne synthetische Dünger und chemischen Pflanzenschutz gedeihen können. Dadurch wurden robuste historische Sorten und Züchtungen mit Wildcharakter zum Kernsortiment, aber auch robuste Neuzüchtungen finden Eingang in die Kultur. Die Rosen werden im Paketversand geliefert oder können direkt auf der Kulturfläche im Rosenlädchen erworben werden. In der außerhalb Steinfurths gelegenen Bioland-Rosenschule teilen sich Rosen, Gärtner, Kunden und Gänse die idyllische Anlage. Im Glashaus und im Rosengarten gibt es viele gemütliche Ecken. Dort kann man auch die kulinarische Seite der Rose kennenlernen, denn im Rosenlädchen gibt es nicht nur Porzellan, Tischdecken, Stoffe und Bücher mit Rosen, sondern auch zahlreiche, meist selbst hergestellte Produkte aus den duftenden Blüten der Rosenschule über Rosensirup bis Rosenmarmelade. Jährlich wird davon ca. eine Tonne geerntet und an Verarbeiter verkauft. Hauptbetriebszweig sind aber die 40.000 Rosenpflanzen die jährlich herangezogen werden um in Gärten gepflanzt zu werden.

 

Bioland-Rosenschule Ruf, Zum Sauerbrunnen 35, 61231 Bad Nauheim-Steinfurth, Tel.: 06032/ 818 93, www.rosenschule-ruf.de besucht im Juli 2013

Bioland-Rosenschule Ruf, Zum Sauerbrunnen 35, 61231 Bad Nauheim-Steinfurth, Tel.: 06032/ 818 93, www.rosenschule-ruf.de

Übers Jahr verteilt bieten Rufs verschiedenste Veranstaltungen in Ihrer Gärtnerei an. Praxiskurse zu Rosenschnitt und -pflege, aber auch Schöngeistiges und Kulinarisches fließt ins Programm ein. Jeden ersten Freitag im Monat laden Ruf´s zur Rosentafel: Ein mehrgängiges Feinschmeckermenü mit passenden Weinen umrahmt von kurzweiligen Informationen, Lesungen und Gedichten.

 

Da biologische Kultur immer auch in Zusammenhängen und Kreisläufen gedacht wird, hat die Rosenschule seit einem Jahr auch wieder professionelle Tierhaltung. 220 Hühner werden mit ihrem Hühnermobil wöchentlich auf neue Grünflächen gebracht. Diese nachweislich gesündeste Art der Hühnerhaltung, die den Tieren wirklich immer gesundes Grünfutter bietet und Parasiten vermeidet, beschert den Kunden leckere Bioeier und den Rosen gehaltvollen Hühnermist als Dünger. Für das Jahr 2016 planen wir die Anschaffung eines zweiten Hühnermobils. Die Finanzierung soll über einen Bankkredit oder auch über Kapital der Bürger AG erfolgen. Oder Sie fördern aktiv das Tierwohl, indem Sie einer Henne den Stallplatz direkt finanzieren.

Weitere Informationen erhalten Sie zum Download auf der Website www.rosenschule.de.