• Beteiligungen

    Wir geben Bürgern, Institutionen, Stiftungen und Unternehmen die Möglichkeit, Geld sinnvoll, rentabel und nachhaltig in der Region anzulegen. Damit beteiligen sie sich an landwirtschaftlichen Betrieben und weiteren Projekten zukunftsfähiger Ernährungswirtschaft.

  • Engagement

    Wir möchten mit unseren Beteiligungen eine Lücke zwischen dem privaten Direktkredit und Bankfinanzierungen schliessen. Durch Ihr Engagement bei der Bürger AG, stellen Sie Ihr Geld langfristig in unserer Region zur Verfügung.

  • Geldanlage

    Wenn Sie eine längerfristige Geldanlage mit Sinn suchen, investieren Sie in ökologisch-soziale Projekte der Bürger AG. Werden Sie Aktionär der Bürger AG in der Region FrankfurtRheinMain

  • Region

    Unsere Bürger AG beteiligt sich an Unternehmen und Projekten in einem Umkreis von etwa 150km rund um Frankfurt. Dazu gehören Gebiete in Hessen, kleine Teile in Rheinland Pfalz sowie Bayern und ein Zipfel von Baden Württemberg.

  • Fairness

    Ein wichtiges Prinzip bei unseren Beteiligungen ist ein faires Miteinander. Dies bedeutet, dass die Erzeuger ihre Mitarbeiter fair entlohnen, aber daß sie auch für ihre Produkte faire und auskömmliche Preise erhalten.

  • Investieren

    Hier investieren Sie in Projekte der ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft. Legen Sie Ihr Geld direkt in unserer Region an und schützen Sie damit die bestehende Kulturlandschaft.

Aktuelles

Ordentliche Hauptversammlung der Bürger AG am 24.08.2016

2015 07 BAG Aufsichtsrat

Am 24.8.2016 findet unsere Hauptversammlung des Jahres 2015 statt. Hierzu sind die Aktionärinnen und Aktionäre der Bürger AG herzlich eingeladen.


Neben den Berichten der Jahre 2015 und 2016, werden hier Weichen für die Zukunft gestellt.

Nachrichten


„Mit Aktien der Bürger AG unterstützen wir die Bio Landwirtschaft in unserer Region!“

Wirtschaften wie bisher ist keine Option für die Zukunft! Um unsere Ressourcen zu erhalten und die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu schützen, will die Bürger AG regionale Ernährung und Wirtschaftskreisläufe mitgestalten. Sie möchte sich an Unternehmen im Raum Frankfurt-Rhein-Main beteiligen, die Lebensmittel ökologisch und fair produzieren bzw. verarbeiten. Der Bio-Landwirtschaft soll mehr Raum gegeben und Erzeuger, Hersteller, Händler sowie Endverbraucher sollen verstärkt zusammengebracht werden.

Bio-Regionalwirtschaft

Einen Anreiz für Aktionäre bietet unsere „Regionalkarte“ und die dazugehörigen „Bürgersterne“. Sie dienen der regionalen Vernetzung. und dem Aufbau der Bio-Regionalwirtschaft. Mit der Karte gibt es Vorteile beim Einkauf im Bio-, oder Hofladen oder einzelnen Märkten, beim Restaurantbesuch, der Übernachtung im Bio-Hotel oder bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen beteiligter Unternehmen und Landwirte. Auf diese Weise entsteht eine sinnvolle Vernetzung und Stärkung unserer regionalen Wirtschaftskreisläufe.

Termine

  • 26.08. bis 04.09.2016: BioWoche in der Wetterau

Seit 2015 ist die Wetterau eine anerkannte Modellregion für ökologischen Landbau in Hessen. Die große Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger nach Bio-Lebensmitteln soll künftig noch stärker durch regionale Erzeugnisse gedeckt werden. Daher ist ein Ziel der Modellregion, das Klima für die Umstellung von konventionellen Landwirten, Gemüse- und Obstbauern sowie Verarbeitern in der Wetterau zu verbessern.

Die BioWoche bietet Ihnen über 20 Veranstaltungen, zum Thema, hier geht’s zum Prospekt (Link)

  • 02.09.2016 um 17.00 Uhr auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel

Ichmitkindernstall

Projektabend „Schule und Bauernhof wie geht das zusammen“, eine Veranstaltung für Schüler, Lehrer und Interessierte. (Gemeinschaftsveranstaltung des Dottenfelderhof und der Bürger AG) (Link zur Anmeldung)

  • 04.09.2016 um 15.00 Uhr im Bioladen LebensWert e.V. in Nidda

IMG_2707-e1454081529243

Dieser Nachmittag ist dem Thema „Anders Wirtschaften in der Wetterau“ gewidmet. LebensWert ist ein Mitgliederladen, indem Mitglieder und Nichtmitglieder einkaufen können und damit zeigen, dass auch auf dem Land noch Bioläden gebraucht werden. Die Bürger AG unterstützt diesen Laden mit einer stillen Beteiligung und wird durch den Vorstand Joerg Weber vertreten sein. Anschliessend geht’s zur solidarischen Landwirtschaft „Bunter Acker“ nach Wallernhausen.

Netzwerk

Im Netzwerk der Bürger AG sind Landwirte und Produzenten ökologischer Lebensmittel, Verarbeiter und Handel, sowie Endverbraucher vernetzt. Beispielhafte Projekte und Beteiligungen aus unserem Netzwerk finden sich unter der Rubrik „Projekte„:

Hören und Sehen

Bio&Faire Wertschöpfungsketten in den Regionen…

Bürger AG stellt sich vor

Ein Fan von Regionalem – Teil 5

Liebe Freunde der Bürger AG, hier finden Sie alle unsere kleine Spots zur regionalen Ernährungswirtschaft.